Bilder

Du hast mir so gutgetan.
Und ich hab’ dir so gutgetan.
Und wir passten ja auch
so gut zusammen.
Das haben immer alle gesagt.

Ich soll die Meinen
von dir grüßen.
Und du würdest sie vermissen.
Ich hab’ so oft gesagt:
„Bitte schreib nicht mehr!“
Es ist noch lange
nicht lange genug her.

Ich kann es nicht verstehen.
Warum willst du mich
denn noch sehen?
Ich ruf’ dich an und sage:
„Bitte lass mich gehen!“
Ich will die Bilder,
ich will die Bilder
nicht mehr sehen.

Und wieder weinst du mir ins Ohr.
Und wieder schrei ich dir was vor.
Wir kämpfen wieder bis aufs Blut.
Und es geht uns alles andere als gut.

Ich kann es nicht verstehen.
Warum willst du mich
denn noch sehen?
Ich ruf’ dich an und sage:
„Bitte lass mich gehen!“
Ich will die Bilder,
ich will die Bilder
nicht mehr sehen.

Ich blockier’ dich, kapier’ nicht,
warum du mich denn
immer noch sehen willst.
Es war nie einfach mit uns, aber
wer will denn schon einfach,
wenn es so richtig schön
kompliziert sein kann?

Ich blockier’ dich, kapier’ nicht,
warum du mich denn
immer noch sehen willst.
Ich gebe zu, ich vermiss’ dich, aber
wenn wir nicht damit aufhören,
fängt das hier alles wieder
von vorne an.

Ich kann es nicht verstehen.
Warum willst du mich
denn noch sehen?
Ich ruf’ dich an und sage:
„Bitte lass mich gehen!“
Ich will die Bilder
Ich kann es nicht verstehen.
Warum willst du mich
denn noch sehen?
Ich ruf’ dich an und sage:
„Bitte lass mich gehen!“
Ich will die Bilder

Ich will die Bilder nicht mehr,
ich will die Bilder nicht mehr,
Ich will die Bilder nicht mehr,
ich will die Bilder nicht mehr,
Ich will die Bilder nicht mehr,
ich will die Bilder nicht mehr,
Ich will die Bilder nicht mehr,
ich will die Bilder nicht mehr,

Ich will die Bilder nicht mehr sehen.
Ich will die Bilder nicht mehr sehen.
Ich will die Bilder nicht mehr sehen.

Text: Johannes Scheurich
Musik: Johannes Scheurich, Florian Becker
Album: Jetzt und hier